FRAKTION IM VERBAND REGION STUTTGART

Antrag vom 21. Oktober 2019 zum Haushaltsplan 2020

Tarife stabil halten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Antrag:

Der Verband wird gemeinsam mit den Partnern im VVS nach Wegen suchen, eine Tariferhöhung im Jahr 2020 zu vermeiden. Um den Verkehrsunternehmen im VVS Kostensteigerungen auszugleichen, die durch Tarifeinnahmen nicht gedeckt sind, erklärt sich der Verband bereit, Pönalemittel der S-Bahn aus den Jahren 2019 und 2020 einzubringen.   

 

Begründung:

Die VVS-Tarifreform im April 2019 war ein wichtiger Schritt zum Umsteigen auf Busse und Bahnen. Damit die Verkehrswende auf der regionalen Ebene weitergeht, braucht es jetzt ein klares Signal an die Fahrgäste, dass die Tarife im nächsten Jahr stabil bleiben. Der Verband kann dies natürlich nicht alleine erreichen, er braucht dazu die Mithilfe der anderen Partner im VVS. Vor allem das Land spielt eine entscheidende Rolle. Gleichzeitig wollen wir als Verband ein Signal setzen, dass die Pönalemittel der S-Bahn, die für Schlechtleistungen (Verspätungen, Zugausfälle) gezahlt werden mussten, hier den Fahrgästen wieder zurückgegeben wird, indem wir damit Tariferhöhungen einmalig abfangen. Auf längere Frist muss aber klar sein, dass ein guter ÖPNV selbstverständlich auch durch höhere Fahrpreise finanziert werden muss. Etwaige Tarifsteigerungen nach 2020 sollten aber ebenso durch öffentliche Mittel abgefedert werden.