topbild

Pressemitteilung vom 15. Juni 2016

Grüne Regionalfraktion bestätigt Vorstand

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Verband Region Stuttgart hat ihren Vorstand bei der turnusgemäßen Wahl bestätigt. Als Fraktionsvorsitzende wurde Ingrid Grischtschenko wiedergewählt, StellvertreterInnen sind weiterhin Irmela Neipp-Gereke und Prof. Dr. André Reichel.

Mit einem klaren Bekenntnis zu einer verantwortungsvollen Regionalplanung setzt die Fraktion ihre Arbeit fort: Was die Bereitstellung von Wohnraum angehe, habe der Verband die richtigen Leitlinien gesetzt. Verdichtetes Bauen auf bereits ausgewiesenen Flächen schaffe bezahlbaren Wohnraum, auch im Innenbereich gebe es noch Potenzial. "Wir Grünen werden weiterhin dafür einstehen, dass nur dort gebaut wird, wo wirklicher Bedarf besteht, ohne den Freiflächenschutz aufzugeben", betont Grischtschenko.

In diesem Zusammenhang positiv sieht der Vorstand auch eine Internationale Bauausstellung. Diese könnte gerade für verdichtetes Wohnen zukunftsfähige Impulse geben, vor allem was bezahlbare und architektonisch ansprechende Wohnformen angehe.

Ein weiterer Schwerpunkt bleibt für die Fraktion ein gut funktionierender Nahverkehr in der Region, um Stau-, Feinstaub- und Co2-Problematik in den Griff zu bekommen. Ausbaumöglichkeiten gebe es noch bei tangentialen Verbindungen - auch über die bereits geplanten Express-Buslinien hinaus. Dazu könne häufig auf eine bestehende Schieneninfrastruktur zurückgegriffen werden, was eine schnelle Realisierung ermögliche. Eine nutzerfreundlichere Tarifstruktur steht ebenso auf der Agenda der Grünen wie das reibungslose Funktionieren der S-Bahn.

Der Vorstand will die positive Zusammenarbeit mit der grünen Landesregierung fortsetzen, was Themen wie Verkehr, Energie und Planung angeht. Hier würden wichtige gegenseitige Impulse gesetzt. zuließen.