topbild

Antrag zur Behandlung im Verkehrsausschuss am 15. Juni 2015

Einführung von ETCS im Schienennetz des Stuttgarter Hauptbahnhofs

und bei den S-Bahnfahrzeugen

Antrag:

Die Verwaltung berichtet, ob die DB AG im Sommer die Sicherheitstechnik für den neuen Hauptbahnhof ausschreiben wird und mit welcher Technik die geplante S-Bahn-Strecke zum neuen Halt Mittnachtstraße berücksichtigt ist.
Die Verwaltung wird beauftragt, sich bei den Verantwortlichen der DB AG dafür einzusetzen, dass der neue Streckenabschnitt mit ETCS-Technik ausgestattet wird. Außerdem soll die DB AG aufzeigen, bis wann das Wagenmaterial und die S-Bahn-Stammstrecke mit dieser Technik nachgerüstet werden kann.

Begründung:

Die Pünktlichkeitswerte der S-Bahn haben sich trotz der in den S-Bahn-Gipfeln aufgezeigten Maßnahmen nicht verbessert. Ein entscheidender Faktor für die Verspätungen in der Stammstrecke ist, dass die Zugfolge auf der Stammstrecke mit der heutigen Sicherheitstechnik nicht beschleunigt werden kann. Mit der Sicherheitstechnik ETCS lässt sich dagegen erwiesenermaßen die Taktzahl erhöhen bzw. die Pünktlichkeit stabilisieren.
Wenn es richtig ist, dass die Bahn im Sommer die Sicherheitstechnik für den neuen Hauptbahnhof ausschreiben will, müssen wir jetzt uns jetzt dafür einsetzen, dass auch die S-Bahn-Strecke Mittnachtstraße mit ETCS ausgestattet wird. Gleichzeitig muss jetzt von der Bahn eine Perspektive aufgezeigt werden, wann die Stammstrecke nachgerüstet werden kann und in welchem Zeitraum das Wagenmaterial angepasst wird.