topbild

Antrag vom 24. Oktober 2016 zum Haushaltsplan 2017

Rabattierte Prepaid-Tickets

Antrag:

Die Verwaltung lässt durch den VVS prüfen, inwiefern vorhandene elektronische Ticketing-Systeme (z.B. die VVS- und SSB-App) für VielfahrerInnen mit alternativen Bewegungsmustern eine Prepaid-Funktion erhalten können und welche Prepaid-Modelle inklusive Rabattierung in das VVS-Tarifsystem integrierbar wären.

Begründung:

Die Bewegungsrealitäten sind heute nicht mehr durch feste Arbeitszeiten und Arbeitswege gekennzeichnet. Halbtagsarbeitsplätze, wechselnde ‚Vor-Ort’-Arbeitsplätze, verschiedene ArbeitgeberInnen sind keine Seltenheit mehr: z.B. drei Tage die Woche jeweils Fahrten von Esslingen nach Ludwigsburg zum Arbeitsplatz, einen Tag die Woche dann nach Nürtingen für eine Nebentätigkeit, ein weiterer Tag Familienarbeit bei den Großeltern in Sillenbuch. Für all jene, die solch vielfältigen Arbeits- und Familienwege haben, taugt das bisherige Zeitkartensystem nur sehr eingeschränkt und ist preislich auch nicht attraktiv. Ein flexibles Prepaid-System, bei dem z.B. bestimmte Guthabenmengen (z.B. 100, 200, 500 EUR, mit entsprechender Rabattierung von z.B. 10%, 15%, 25%) eingezahlt werden müssen und dann für wechselnde Zonen und Fahrtwege genutzt werden können, hat hier klare Vorteile.